Gemeinde Biebesheim am Rhein

Navigation überspringen

» Startseite » Amtliche Bekanntmachungen » Städte-Partnerschaft Biebesheim am Rhein mit Romilly-sur-Andelle (1)  

Städte-Partnerschaft Biebesheim am Rhein mit Romilly-sur-Andelle (1)


Besuch in Biebesheim 03. - 07. Mai 2018
Donnerstag, 03. Mai 2018 (1)

Im Rahmen des jährlichen Treffens konnten die Biebesheimer Gastfamilien um 18:00 Uhr 32 französische Freunde auf dem Rathausplatz begrüßen. Zur offiziellen Begrüßung ging es dann den kurzen Weg in die Kulturhalle, wo die Gemeinde Biebesheim ihr neues Sitzambiente präsentierte. Statt an langen Tischreihen wurde nun an runden Tischen mit chicen weißen Decken Platz genommen, wobei die in weißen Hussen gehüllten Stühle ein sehr dekoratives Flair verbreiteten.
 

Bürgermeister Thomas Schell hieß die angekommenen französischen Freunde und deren Gastfamilien willkommen und merkte an, dass man mit großen Schritten dem runden Jubiläum "50 Jahre Partnerschaft", sozusagen der "Goldenen Hochzeit" der beiden Kommunen Biebesheim und Romilly-sur-Andelle im Jahr 2021 entgegen gehe. Er betonte, dass die Partnerschaft heute ebenso wie zu ihrem Beginn vor 47 Jahren maßgeblich sowohl für die beiden Kommunen und hier insbesondere natürlich auch für die befreundeten Familien für ein gegenseitiges Verständnis und Miteinander beiträgt.
Er gedachte Frau Ilse Zilske, Frau Jacqueline Lefrancois und Frau Anita Unger, die seit dem letzten Besuch in Romilly-sur-Andelle verstarben und in der Partnerschaft eine große Lücke hinterließen. Sodann wies er darauf hin, dass Städtepartnerschaften einen maßgeblichen Anteil daran haben, dass unsere beiden Nationen seit mehr als sieben Jahrzehnten friedlich zusammen leben und es diese Errungenschaft in Erinnerung zu rufen und zu wahren gilt, bewusst entgegen allen Nationalismus- und Egoismusgedanken, wie sie sich derzeit in Köpfen diverser Politiker breitmachen.
Anschließend blickte Bürgermeister Jean-Luc Romet auf den Besuch der Biebesheimer Freunde im vergangenen Jahr in Romilly-sur-Andelle zurück, wo die beiden Partnerschaftskommissionen mit einem neuen gemeinsamen Wagen beim Blumenkorso teilgenommen hatten und das von diesem Wagen ausgeschenkte mitgebrachte Bier großen Anklang bei den Zuschauern des Umzugs fand. Er bedauerte den Tod der drei Damen und gab der Hoffnung Ausdruck, dass sich durch die eingeleiteten Aktivitäten zum Schüleraustausch weitere Möglichkeiten ergeben können, mehr Jugendliche für die Partnerschaft zu begeistern.
Catherine Corroyer, die Präsidentin des französischen Partnerschaftskomitees, bedauerte, dass der im März angesetzte Intensivsprachkurs in Romilly-sur-Andelle mangels Teilnehmern aus Biebesheim leider nicht stattfinden konnte. Sie gab der Freude Ausdruck, dass Detlef Kühn, ihr Vorgänger im Amt, sich von seiner schweren Krankheit erholt hat und nun zu Hause wieder zu Kräften kommen will, damit er die Biebesheimer Freunde beim nächsten Besuch in Romilly-sur-Andelle im Juni 2019 anlässlich der auf der Seine stattfindenden Segel-Armada persönlich begrüßen kann. Sie dankte Thomas Schell für die Einladung zum diesjährigen Besuch und Frau Mechthild Geier, dass diese die Übersetzungen der Reden für die Anwesenden übernommen hatte.
Danach wurden die Nationalhymnen gespielt. Hierzu lagen auf den Tischen auch die Texte derselben aus, so dass es jedem möglich war, diese mitzusingen. Zum Abschluss überreichte Bürgermeister Thomas Schell einen großen Blumenstrauß an Frau Mechthild Geier zum Dank für die Vorbereitungsarbeiten bezüglich des Besuchs der französischen Gäste, dem Organisieren des Ausflugs und natürlich für ihre Übersetzungstätigkeiten. Damit war der offizielle Teil der Begrüßung beendet und nachdem sich Gäste und Gastfamilien bei Sekt und Laugengebäck noch ein wenig unterhalten hatten, wurde zum Abendessen aufgebrochen. (wird fortgesetzt, Bericht und Bilder: Andreas Heister)

 



 


nach oben  nach oben

Biebesheim am Rhein
Rathausplatz 1 | 64584 Biebesheim am Rhein | Tel.: 0 62 58 / 80 6-0 |